Bei einem Besuch in Pullmann City zum internationalen Linedancewochende am 1.Juni 2002 entfachte das Linedancefieber entgültig.

Bei einem Weltrekordversuch auf der Mainstreet wurde der "Electric Slide" gelernt. Der "Paddy´s Reel" von "Dave Sheriff" hatte es Reiner besonders angetan.

"Wow das würde ich gern mal tanzen wollen!"

Bei Andrea war es damals der "Red Hot Salsa".

Da Andrea und Reiner nichts weiter hatten als diese Viedeoaufnahmen von den Tänzen in Pullman City blieb ihnen nichts weiter übrig als davon abzuschauen und zu lernen. Andrea schaffte es im Selbststudium und brachte es ihrem Mann und dann weiteren Interessierten bei.

Diese Tänze waren der Grundstein und Andrea hat es ermöglicht.

Übrigens den Tanz auf dem Video den die 2 Mädels allein tanzen hatten wir auch damals übernommen. Wir wussten den Tanznamen nicht und nannten ihn einfach den "2 Weiber Tanz". Da wir auch die Musik nicht wussten (damals war es nicht so mit Internet) suchten wir eine andere passende Musik dazu raus > Es war "Johnny come Lately" von Steve Earl. 2005 beim 1. Contest in Zschochwitz präsentierten wir ihn das 1. Mal in der Linedance Szene.  Erst viele Jahre später haben wir rausgefunden das der Tanz "Kentucky Chug" heißt und in manchen Regionen zu Copperhead Road von Steve Earl getanzt wird. Gibt es auch laut Tanzbeschreibung.

2019 wurde auch ein Tanz auf die Musik von "Johnny come Lately" gemacht.

Aber wir bleiben bei unserer alten Variante.

Um den "Paddys Reel" endlich mal zur Live Musik von Dave Sheriff tanzen zu können, musste Reiner bis 2019 warten.

2019 war es endlich soweit Paddys Reel"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© The Feather Dancers